U11: „Hotze“ erkämpft sich die Hoffnungsrunde gegen den FC Bayern München

von am 22. Januar 2015

Als überregionaler Qualifikant hatte es unser U11-Team im Oktober 2014 geschafft, sich einen Platz beim U11 Eurocup in Oberelchingen am Wochenende des 17./18. Januar 2015 zu erkämpfen. Bei einem beeindruckenden Teilnehmerfeld (Juventus Turin, FC Bayern München, FC Chelsea, Bayer Leverkusen, Borussia Dortmund, Hamburger SV und viele mehr) war es Ziel, den großen Vereinen ein wenig die Suppe zu versalzen und einfach nur Spaß zu haben.

Nach einem Aufwärmtraining in der Holzgerlinger Berkenhalle am frühen Samstagmorgen fuhr die Mannschaft bestückt mit zwei Trikotsätzen in die Brühlhalle nach Ulm-Elchingen. Während die Eltern und Freunde von Hotze erste Erfahrungen damit sammelten, sich die Eintrittskarten fürs Zuschauen beim Fußballspiel ihrer Kinder käuflich zu erwerben, wurde die Mannschaft vom eigenen Teamguide empfangen und zu den Umkleidekabinen geleitet. Die perfekte Betreuung hielt über das ganze Wochenende!

Der mitgereiste Fanclub erkämpfte sich beste Plätze auf der Zuschauertribüne und feuerte fortan Mannschaft und Trainer als „grüne Wand“ mit Trommeln, Klatschen und „Auf geht’s Hotze“-Rufen lautstark an. Der Platz in den Herzen der Veranstalter für den besten Fanclub war uns sicher!
Der erste Gegner ließ die Herzen schnell höher schlagen, gingen unsere Spieler und Spielerinnen gegen den VfL Borussia Mönchengladbach nach 2 Minuten mit 1:0 in Führung. Die Gladbacher glichen zum 1:1 aus, bevor Hotze der erneute Führungstreffer durch einen 9m an die Latte verwehrt blieb. Die U11-Fohlen schlugen eine Minute vor Schluss zu – mit 1:2 war der achtbare Auftritt leider nicht belohnt worden. Anschließend konnten wir den regionalen Qualifikanten TV Wiblingen mit 3:1 bezwingen. Ein Sieg war uns sicher! Auch dem Turniersieger 2014, Juventus Turin, konnten wir einen Treffer zum 1:3 Endstand abringen, mehr war nach dem nervösen Beginn und drei schnellen Gegentoren nicht mehr möglich. Eins war klar, individuelle Fehler werden von Topteams bereits in diesen jungen Jahren eiskalt ausgenutzt. Im letzten Gruppenspiel besiegte uns der FC Luzern deutlich mit 5:0.

Nach dem ersten Tag und Platz 4 in der Vorrundengruppe war somit klar, dass Hotze in der Hoffnungsrunde am Sonntag unter anderem auf den mehrmaligen U11-Eurocup-Sieger FC Bayern München treffen würde. Für unsere Mannschaft wurde ein echter Traum war, einmal im Leben gegen die Bayern zu spielen!

U11mit bayern muenchen

Bereits morgens um 7:30 Uhr war wieder Treffpunkt für alle. Dem ein oder anderen musste man tief in die Augen schauen, doch bis zum Anpfiff um 8:25 Uhr waren alle hellwach und schlugen sich hervorragend in der brodelnden Brühlhalle mit bis zu 2.000 Zuschauern! Nach einem frühen Rückstand gelang der Ausgleich zum 1:1., ein Spiel auf Augenhöhe, unglaublich! Dass es am Ende nur 1:2 für die Bayern stand, ist einer tollen Mannschaftsleistung zu verdanken. Als besonderes Dankeschön gab es ein Mannschaftsfoto unserer Kids mit Spielern und Trainern der U11 des FC Bayern München.

Das zweite und letzte Spiel der Hoffnungsrunde war gegen die finnische Fußballschule FDS Suomi, hier gaben sich unsere Spieler nach hartem Kampf mit 2:3 geschlagen. Somit waren wir am Ende auf Platz 20 gelandet (hinter uns ließen wir den VfB Ulm, der immerhin den späteren Turniersieger HSV geschlagen hatte)! Beeindruckt und zufrieden konnten wir die Spiele bis zum Endspiel des HSV gegen die Hertha BSC Berlin verfolgen, was der HSV mit 2:1 für sich gewann.
Während andere Vereine die Feld- und Torspieler auch schon einmal durchwechselten, stand bei uns immer als „Fels in der Brandung“ Annika im Tor. Als besondere Auszeichnung wurde sie von den Betreuern und Trainern der anwesenden Vereine mit überwiegender Mehrheit in das All-Star-Team des Turniers berufen. Gratulation! Das i-Tüpfelchen auf ein grandioses Erlebnis!
Die ganze Turniervorbereitung und das Turnier selbst war für unsere Trainer Thomas „Richi“ Reichardt und Erwin Ress mit viel Einsatz verbunden, vom Aufwärmtraining am Samstag, inklusive Teilnahme an der Betreuer- und Teamparty am Abend, über die Einstimmung vor den Spielen, die Motivations- und Aufbauleistung in den Pausen, die Trainerarbeit während der Spiele (Kommandos zu rufen, war schlichtweg unmöglich, jeder Ruf ging in der tobenden Brühlhalle unter!) bis hin zur anstrengenden Heimreise am Sonntagabend über eine überfüllte Autobahn. Hierfür möchten wir Eltern und unsere Kinder den Trainern Richi und Erwin ganz herzlich danken. Wir wissen, dass nur sie es ermöglicht haben, dass unsere Kinder und wir an diesem hochklassigen Turnier teilnehmen konnten. Danke!
Nähere Informationen, Fotos und Presseberichte sind auf der Internetseite www.u11-eurocup.de zu finden.

Mannschaftsbild mit den neu gesponserten Trikots der Fa.Genex:

U11neue trikots

hinten von links: Thomas Reichardt, Can Ljajic, Gabriel Schwarzwälder, Jacob Benecke, Linda Kittelberger, Leon Reichardt, Erwin Ress
vorne von links: Niclas Kincer, Danilo Radatti, Moritz Kempf, Annika Hagemann, Justin Madejski, Sefa Yilmaz, Marlon Ress

Zugewiesen zu: Jugend

Kommentare

  1. Robert

    Robert
    24. Januar 2015

    Hinterlasse eine Antwort

    Klasse, das muss ein Wahnsinnserlebnis gewesen sein. Beste Grüße, Winni

Hinterlasse eine Antwort


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*


*