Team1: Auch in doppelter Unterzahl den Ausgleich verpasst

von am 17. März 2015

TSG Young Boys Reutlingen – SpVgg Holzgerlingen – 2 : 1

Von der harten Zweikampfführung des Gegners zunächst den Schneid abkaufen lassen: Die SpVgg Holzgerlingen fand erst nach zehn Minuten besser in die Partie. „So läuft’s halt manchmal“, zuckte Trainer Bernd Gluiber mit den Schultern. Und tatsächlich: Beim 1:2 seiner SpVgg Holzgerlingen im Topspiel der Fußball-Landesliga, Staffel III, bei den Young Boys Reutlingen, kam so ziemlich alles zusammen. Vergebene Torchancen, schlimme Patzer, ein verschossener Elfmeter und 20 Minuten in doppelter Überzahl, ohne zumindest den Ausgleich zu schaffen. „Unnötig wie nochmal was“, schüttelte der Coach dementsprechend den Kopf. Die Young Boys kauften den Gästen mit harter Zweikampfführung schon in den ersten zehn Minuten den Schneid ab. Derart beeindruckt von der rauen Gangart realisierten die Holzgerlinger auch nicht, dass Reutlingen stets die gleiche Eckballvariante ausführte. Statt zwei Mann zur Absicherung nach draußen zu schicken, pennten die Gäste. Ersah Öztürk bekam so den Ball am Fünfmeterraum und knallte ihn zum 1:0 in die Maschen. Langsam fand sich die SpVgg besser zurecht. Die langen und hohen Pässe des Gegners wurden abgewehrt, wobei auch die zweiten Bälle immer häufiger in den eigenen Reihen landeten. Auch die Diagonalpässe waren eine Beute der Defensive. Mit mehr Stabilität kamen auch die Torchancen. Simon Hauth bugsierte eine Flanke von Scott Rogers volley übers Gehäuse (23.), Daniel Tremmel war von Julian Rubin eigentlich perfekt freigespielt worden, vergab aber ebenso. „Wir waren am Drücker, aber nicht konsequent genug.“ Weitere Hoffnung gab die Tatsache, dass Reutlingens Felix Anrich nach der Pause in der Kabine bleiben musste. Erst hatte er Torwart Hannes Nestler „grob fahrlässig“ (Gluiber) bei einem Freistoß umgerannt, dann langte er noch einmal hin und flog vom Platz. Simon Hauth hat die größte Chance zum 2:2 per Elfmeter, vergibt aber. Nach Wiederanpfiff ergab sich erneut für Tremmel die Chance zum Egalisieren. Doch erneut scheiterte er. Als dann auch noch Steffen Wagner den Ball unbedrängt dem Gegner in den Fuß passte, stand es plötzlich 2:0 für die Hausherren (62.). Ercan Acar war der Torschütze. Lange ließ die Reaktion der SpVgg nicht auf sich warten. Julian Rubin legte ein weiteres Mal sauber quer, so dass Patrick Orifiamma ohne Probleme zum 1:2 vollstrecken konnte (66.). Vier Zeigerumdrehungen später lag schließlich das 2:2 in der Luft. Young Boy Kevin Nicolaci hinderte Orifiamma an einer klaren Torchance. Dafür gab es nicht nur Rot, sondern auch einen Elfmeter. Doch Simon Hauth fand seinen Meister in Keeper Michael Stowers. Dennoch – mit zwei Mann mehr auf dem Feld musste doch noch etwas drin sein. „Wir haben es aber nicht sauber zu Ende gespielt und hätten das Spiel auch viel breiter anlegen müssen“, haderte Bernd Gluiber. „Und so kommt’s, dass man verliert.“

Spielankündigung:

Sonntag, 22. März 2015:

Team1:         15:00 Uhr                              SpVgg Holzgerlingen    –          TB Kirchentellinsfurt

Heimspiel Kirchentellinsfurtbunt

Am kommenden Wochenende ist Team2 spielfrei!

Zugewiesen zu: Team 1

Kommentare

Sei der Erste und kommentiere den Beitrag.

Hinterlasse eine Antwort


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*


*