Team1: Abschlussschwäche und Unbeherrschtheit kosten Punkte

von am 8. September 2015

Spvgg Mössingen – SpVgg Holzgerlingen 0 : 0

Drei Spiele – drei Punkte! Ungeschlagen! Das sind die positiven Aspekte der noch jungen Landesligasaison bei der SpVgg Holzgerlingen, die am vergangenen Sonntag bei der bislang punktlosen Spvgg Mössingen über ein 0:0 nicht hinaus kam. Entscheidend könnten dabei zwei Feldverweise für die Gäste gewesen sein.

In dieses Horn stieß auch Hotze-Coach Thomas Reichardt nach der Partie: „Ich bin mir sicher, dass wir das Spiel gewonnen hätten, wenn wir zu elft zu Ende gespielt hätten“ war der Kommandogeber sichtlich angefressen.

Und das waren die Szenen, die Reichardt ansprach: In der 60. Minute bekam Cai van Cour die Ampelkarte. Zuvor scheiterte er mit einen Freistoß aus 20 Metern an der Mössinger-Mauer und war anschließend in der Rückwärtsbewegung zu einem taktischen Foul im Mittelfeld gezwungen. Nachdem er kurz zuvor bereits verwarnt wurde, war der Platzverweis die logische Konsequenz. Noch bitterer war sicherlich die Gelb-Rote Karte für Patrick Orifiamma, der erst 15 Minuten vor Ende aufs Feld kam und dieses gut zwölf Zeigerumdrehungen später, aufgrund von zwei Fouls der heftigeren Art, wieder verlassen musste. Das brachte Reichardt fast auf die Palme, da er seinem hitzigen Stürmer extra mit auf den Weg gegeben hatte, in dieser Phase des Spiels „Ruhe zu bewahren“.

Dabei kam Hotze zu Beginn deutlich besser ins Spiel und bestimmte die ersten 30 Minuten. Julian Rubin und David Di Dio hatten erste Möglichkeiten. Auch Scott Rogers und vor allem Daniel Tremmel – mit einer 1 gegen 1 Situation gegen den Mössinger-Torspieler – reihten sich hier ein. Die Heimelf kam erst gegen Ende des ersten Abschnitts zu zwei guten Möglichkeiten, die jedoch von Keeper Malte Bonertz zunichte gemacht wurden.

Auch im zweiten Abschnitt waren die Holzgerlinger weitestgehend tonangebend. Und erneut waren es Rogers, Rubin und abermals Tremmel die ihre Chancen nicht nutzen konnten. Was folgte war der Platzverweis für van Cour der die Mössinger wieder in Spiel brachte. Holzgerlingen verlegte sich zunehmend mehr aufs Kontern, war hierbei allerdings brandgefährlich. Erst in doppelter Unterzahl sehnten die Schönbuchkicker und deren zahlreicher Anhang den Schlusspfiff des guten Unparteiischen herbei.

Trainer Thomas Reichardt sieht sein Team trotz der wohl eher verlorenen zwei Punkte auf einem guten Weg und war mit dem „Herausarbeiten der Chancen zufrieden“. Was fehlt ist nur die Treffsicherheit, welche bis zum nächsten Heimspiel, dem Derby gegen den Verbandsligaabsteiger Gärtringen, zurückkehren soll. Verzichten muss die SpVgg dann allerdings auf die beiden Gelb-Rot-Sünder, da es seit dieser Saison hierfür ein Spiel Sperre gibt.

SpVgg Holzgerlingen: Bonertz, Rubin, Conforti (66. Minute Günkel), Lukas Ewald, Tremmel (75. Minute Orifiamma), van Cour, Hoff (60. Minute Metz), Rogers (78. Minute Staiger), Wagner, Di Dio, Moritz Ewald

Spielankündigung:
Sonntag, 13. September 2015:
Team2: 12:30 Uhr                                                    SpVgg Holzgerlingen           –                FC Gärtringen

Gärtringen heim farbig

Team1: 15:00 Uhr                                                    SpVgg Holzgerlingen           –                FC Gärtringen
Gärtringen heim farbig

Zugewiesen zu: Team 1

Kommentare

Sei der Erste und kommentiere den Beitrag.

Hinterlasse eine Antwort


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*


*