Kicken der Kulturen

von am 29. Januar 2018

Holzgerlingen – Zum Schwitzen brachte ein Fußballturnier der besonderen Art Schülerinnen und Schüler der Berken-Werkrealschule am Donnerstag, den 25. Januar.

Mathe, Deutsch, Englisch entfielen am vergangenen Donnerstag für 30 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 10 der Werkrealschule in Holzgerlingen. Gelernt wurde an diesem Tag mit Körper und Ball in der Berkenhalle.

Nach intensiver Vorbereitung konnten die Lehrkräfte der Berkenschule mit Unterstützung der Stadt Holzgerlingen, der Sportvereinigung Holzgerlingen und verschiedenen Kooperationspartnern aus Holzgerlingen, wie der Kreissparkasse, dem Haus der Berater und dem Autohaus Weippert das Konzept von und mit dem Initiator Jochen Bauer durchführen.

Die Schülerinnen unterschiedlichster Herkunft erfuhren, dass Sport, Spiel und Spaß nicht von Herkunft, Hautfarbe, Religion oder Sprache abhängen. Fußball geht nämlich immer! Dazu erhielt jeder Teilnehmer einen eigenen Ball und ein Trikot.

Nach einem intensiven Vorbereitungstraining wurden aus 6 Klassenstufen 4 Mannschaften gebildet, die mit großem Einsatz in einem Abschlussturnier, zu dem alle anderen Schülerinnen und Schüler der Berkenschule zum Anfeuern kamen, alles gaben. Die Stimmung war bestens. Für jeden Beobachter dieses Vormittags ist unvorstellbar, wie eine solch bewegte Schule Jahr für Jahr um ihre Schülerzahlen und ihre Existenz kämpfen muss. Hier war zu sehen: Ein buntes Miteinander der Kulturen, was in vielen anderen gesellschaftlichen Zusammenhängen seinesgleichen sucht.

Das betonte auch Bürgermeister Wilfried Dölker, der mit seinem designierten Nachfolger Ionnanis Delakos zum anschließenden offiziellen Teil erschien: Holzgerlingen ist es wichtig, in allen Bereichen des städtischen Zusammenseins Geflüchtete zu integrieren. Im schulischen Bereich heißt das, miteinander und voneinander zu lernen und den Umgang der verschiedenen Kulturen als eine Selbstverständlichkeit anzusehen.

Für die Berkenschule bedankte sich Ute Stotz bei allen Beteiligten und Jochen Bauer. Sie machte deutlich, mit welcher Überzeugung das Kollegium der Werkrealschule für deren Erhalt kämpft, weil sie für die Schullandschaft auf der Schönbuchlichtung von großer Bedeutung ist.

Das „Kicken der Kulturen“ war jedoch nur eine Auftaktveranstaltung. Im Anschluss an diesen Tag haben die Teilnehmer und Teilnehmerinnen die Möglichkeit, an einem wöchentlichen Fußballtraining teilzunehmen, welches – organisiert durch Ute Nordmann von der Sportvereinigung und den Lehrern der Werkrealschule – von professionellen Fußballtrainern durchgeführt wird.

Text: Ute Stotz        Bilder: Marko Webert

Zugewiesen zu: Allgemein, Jugend

Kommentare

Sei der Erste und kommentiere den Beitrag.

Hinterlasse eine Antwort


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*


*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.