Hotze schwor sich in Fichtenberg auf die neue Saison ein

von am 28. August 2014

Trainingslager Team 1 und 2:
Vom 31.7. bis zum 01.08 gastierten die aktiven Holzgerlinger Fußballer zum Trainingslager in Fichtenberg. Der Tross mit 44 Personen machte sich am Freitag-Nachmittag auf die Reise in Richtung Schwäbisch Fränkischer Wald – Ziel war hier das Hotel Krone, welches sich in den vergangenen Jahren als Geheimtipp für Events dieser Art entwickelt hat.
Nachdem die Zimmer bezogen wurden – die Einteilung erfolgte durch die Trainer und es wurde zwischen Team 1 und 2 sowie zwischen Jung und Alt bunt durchgemischt – stand bereits um 18 Uhr die erste Trainingseinheit auf dem Programm. Hierfür standen den Teams in unmittelbarer Nähe der Unterkunft zwei hervorragende Rasenplätze zur Verfügung. Nach getaner Arbeit durfte im Anschluss an das reichhaltige Abendessen ein Ausklang im hoteleigenen Biergarten nicht fehlen. Zwar wurde hier nicht nach dem Vorbild der Weltmeisterelf von 1954 Skat gespielt, doch auch die Kartenspiele im Jahr 2014 haben hohen Unterhaltungswert.
Am Samstag stand, noch vor dem Frühstück, um 7:30 Uhr ein 45-minütiger Lauf zum Anschwitzen auf dem Programm. Nach einer Stärkung ging es um 10 Uhr erstmals auf den Platz.
Während den kurzen Trainingsunterbrechungen wurden die Spieler in bewährter Art und Weise hervorragend mit Getränken und Obst von unserem Betreuerteam Fotto Nordmann, Ingo Welker und Jens Frasch versorgt! An dieser Stelle einen ganz herzlichen Dank an Euch, Ihr habt die Jungs perfekt und profimäßig unterstützt! Kurzfristig wurde für einige Einheiten Spielleiter Sven Gernhardt als Torwarttrainer engagiert. Ganz böse Zungen behaupteten, dass er in dieser Zeit mehr geschwitzt habe als die Torspieler.
Trainingslager1
Heiß begehrt: Kalte Getränke in den Pausen
Jeweils vier Einheiten wurden von beiden Teams an diesem Samstag absolviert. Frank Gscheidle und Markus Kolb legten dabei aufgrund der „frühen Vorbereitungsphase“ das Augenmerk auf Kraft und Ausdauer. Bernd Gluiber und Steffen Lauser nutzten die Zeit vermehrt um auch an der Taktik zu feilen. Zudem wurde der Blick bereits auf das unmittelbar bevorstehende WFV-Pokalspiel gegen den Oberligisten aus Balingen gerichtet. Wie wichtig den Spielern dieses Match war zeigte auch, dass der gesamte Kader am Abend noch deutlich vor dem verordneten Zapfenstreich das Feld räumte und sich zur Ruhe legte.
Lediglich Cheftrainer Bernd Gluiber hatte mit dem Einschlafen so seine Probleme. Grund: er nächtigte direkt über der Musikanlage einer Hochzeitsgesellschaft. Aber vielleicht war das auch die „leise Rache“ des Interims-Torwart-Trainers, der – nach unbestätigten Informationen – dem DJ etwas Kleingeld für 20% mehr Lautstärke zugesteckt haben soll…
Trainingslager2
In Bewegung: Team 1 beim Frühsport
Am Sonntag-Vormittag ging es für beide Teams nochmals auf den Platz, bevor man sich nach dem Mittagessen wieder auf den Weg Richtung Holzgerlingen machte. Hier stand zum Abschluss eines sehr intensiven Wochenendes – welches ganz im Zeichen der Vorbereitung auf die kommende Runde stand, in welchem teaminterne Ziele gesetzt wurden und bei welchem die aktiven Teams der Sportvereinigung nochmals ein Stück näher zusammengerückt sind – die dritte Runde des WFV-Pokals gegen die TSG Balingen an. Leider hat es zu diesem Zeitpunkt noch nicht für den ganz großen Wurf gereicht, aber ganz Hotze hat gesehen, wir sind ganz nah dran…
Einen ganz herzlichen Dank an dieser Stelle an den Förderkreis der SpVgg, der mit seinem finanziellen Zuschuss von 2.000 Euro dieses, für das Zusammenwachsen der Teams, so wichtige Trainingslager ermöglicht hat. Ein weiteres Dankeschön geht an Klaus Bauer (Kraft & Bauer) sowie das Autohaus Weippert für die Bereitstellung der Fahrzeuge. Vielen Dank an Euch alle!!!
Zugewiesen zu: Team 1, Team 2

Kommentare

Sei der Erste und kommentiere den Beitrag.

Hinterlasse eine Antwort


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*


*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.