Fortuna war der zwölfte Mann für die Gastgeber

von am 11. September 2014

SpVgg Holzgerlingen – SV Zimmern 2 : 1
Vor einer eher mageren Kulisse – die Konkurrenz mit dem Moto Cross in Holzgerlingen war zu spüren – begann die Partie relativ verhalten. Die Spielanteile waren verteilt und keine der beiden Mannschaften erspielte sich absolut zwingende Torchancen. Einzig ein Freistoss durch Steffen Lauser in der 23. Minute brachte etwas Gefahr, strich aber letztendlich doch deutlich über das gegnerische Gehäuse.
Anders war es dann in Minute 31. David DiDio schickte mit einem weiten Pass Marcel Sabasch auf der rechten Seite auf die Reise, dieser passte millimetergenau in die Mitte auf Daniel Tremmel und der vollendete herrlich per Kopf zum 1 : 0.
Fünf Minuten vor der Halbzeitpause dann der erste Warnschuss der Gäste, zum Glück verfehlte aber deren Mittelstürmer mit seinem Kopfball.
Vier Minuten nach der Halbzeitpause dann das Highlight der Begegnung. Eine missglückte Abwehr bekam Stefan Hauth direkt vor die Füße und dieser erzielte volley mit einem satten Schuss aus rund 20 Metern das 2 : 0 – ein Treffer Marke Tor des Monats. Diese Führung sollte eigentlich den Gastgebern jetzt eine gewisse Sicherheit und Coolness geben. Aber das Gegenteil war der Fall. Holzgerlingen wurde jetzt nachlässig und unkonzentriert. Und das wurde nur 3 Minuten später bestraft – Zimmern verkürzte auf 2 : 1. Das gab den Gästen Auftrieb und sie wurden immer stärker. Zum Glück hatte Trainer Bernd Gluiber in der Pause “Fortuna“ mit eingewechselt, was auch bitter nötig war. Bereits in der 55. Minute war das Können von Torhüter Malte Bonertz notwendig. Drei Einwechslungen von Holzgerlingen sollten an dem Auftritt der Gastgeber nicht viel ändern. Nach einer Stunde kam Tim Staiger für Marco Bernhardt, in der 69. Minute David Koch für Scott Rogers und 5 Minuten danach Steffen Wagner für David DiDio. In der 78. Minute war „Fortuna“ ein weiteres mal gefordert, die Gäste aus Zimmern trafen nur den Innenpfosten und der Ball kam ins Spielfeld zurück. In der Schlussminute dann noch eine „dicke Chance“ für Holzgerlingen – ohne zählbaren Erfolg.
In der Nachspielzeit wurde dann noch vom Schiri dem Holzgerlinger Co-Trainer Steffen Lauser gelb-rot gezeigt. Aber es blieb letztendlich bei dem glücklichen 2 : 1-Erfolg der Gastgeber und damit auch bei der Verteidigung der Tabellenführung.
Trainer Bernd Gluiber nach dem Spiel:
Das war ein glücklicher Sieg. Heute hat die bessere Mannschaft verloren, weil Zimmern uns doch deutliche Probleme bereitet hat und wir nie in das Spiel gefunden haben wie wir uns dies vorgestellt haben. Trotzdem – 3 Punkte die zählen.
Spielankündigung:
Samstag, 13. September 2014:

Team1 15:30 Uhr BSV 07 Schwenningen – SpVgg Holzgerlingen

Schwenningenfarbig

 

Zugewiesen zu: Team 1

Kommentare

Sei der Erste und kommentiere den Beitrag.

Hinterlasse eine Antwort


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*


*