Erneute Niederlage eingefahren

von am 31. März 2015

SV Zimmern o.R. – SpVgg Holzgerlingen 5 : 1

In der ersten Halbzeit wehte den Fußballern der SpVgg Holzgerlingen beim SV Zimmern im wörtlichen Sinn ein kräftiger Gegenwind ins Gesicht. Im übertragenen Sinn wurde diese steife Brise von vorn auch nicht besser, als die Seiten für Hälfte zwei gewechselt waren. Mit der 1:5-Klatsche setzte sich der Negativtrend bei der Elf von Trainer Bernd Gluiber fort, die nach der Winterpause von Rang zwei auf Platz sieben in der Landesliga, Staffel III, abgerutscht ist.

Dabei war der Beginn noch verheißungsvoll. Bei einer Doppelchance in der 13. Minute scheiterten Simon Hauth und Patrick Orifiamma, dem SVZ war bis dahin in der Offensive wenig gelungen. Doch dann lud die SpVgg ihren Gegner zum Toreschießen ein. „Völlig ohne Not“, schüttelte Gluiber ungläubig den Kopf. Thomas Hahn kündigte an, einen hohen Pass klären zu wollen, sprang dann aber darunter durch. Marcel Stern hatte freie Bahn und überwand den ins SpVgg-Tor zurückgekehrten Kapitän Malte Bonertz zum 1:0 (19.).

„Thomas Hahn hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt“, kommentierte sein Coach Bernd Gluiber und meinte damit auch den zweiten Aussetzer seines Innenverteidigers. Der hatte den Ball eigentlich schon erobert, reagierte aber zu langsam, als Marcel Stern ihm diesen wieder abluchste. Die Folge war ein klarer Elfmeter, an dem es nix zu deuteln gab. Tom Schmid schnappte sich die Kugel und bugsierte sie zum 2:0 in die Maschen (29.). Der Anschlusstreffer von Daniel Tremmel in der 37. Minute sorgte für neue Hoffnung. Nach einem schönen Spielzug über Scott Rogers und Julian Rubin war zwar auch ein bisschen Glück dabei, dass die Pille vor Tremmels Füße sprang, aber der staubte trotzdem ab. Doch schon im Gegenzug fiel das 1:3 aus Gästesicht. Die beiden Innenverteidiger leisteten sich eine weitere Unstimmigkeit, die Ilie Iordache nutzte (39.).

In der Kabine hatte sich die SpVgg viel vorgenommen, auf den Rasen brachte sie diesen Plan jedoch nicht. „Wir sind nicht mehr so zielstrebig“, fand Bernd Gluiber einen von vielen Gründen. „Unser druckvolles Spiel über die Außen funktioniert nicht mehr so, weil Marco Bernhardt und Marcel Sabasch verletzt sind. Der Spielaufbau ist einfach richtig schlecht. Leistungsmäßig sind wir nicht mehr auf dem Niveau, auf dem wir schon waren. Die schlechte Vorbereitung mit vielen Kranken, Verletzten und Studenten zeigt sich auch.“

Zweifelhafte Entscheidung vor 1:4 – weiterer krasser Fehler vor 1:5

Beim 4:1 kam auch noch eine zweifelhafte Schiedsrichter-Entscheidung dazu. Ein aktives Abseits wertete der Unparteiische als passiv. Weil der Linienrichter die Fahne gehoben hatte, schalteten aber alle Holzgerlinger ab, und so wurde Marcel Eisele das 4:1 besonders einfach gemacht. Das 5:1 reihte sich schließlich in die Reihe der bösen Patzer der Schönbuch-Kicker ein. Mario Berenbold spielte einen Freistoß an der Mittellinie quer in die Füße eines Gegners. Stefan Schanz vollstreckte schließlich.

Spielankündigung:

Samstag, 4. April 2015:

Team1            15:30 Uhr                                                                      SpVgg Holzgerlingen           –                       BSV 07 Schwenningen

 Schwenningenheimspielfarbig

Team2            15:30 Uhr                                                   Milli Genclik Spor Sindelfingen          –                       SpVgg Holzgerlingen

Milli Genclik spor sindelfingen auswaerts farbig

Zugewiesen zu: Team 1, Team 2

Kommentare

Sei der Erste und kommentiere den Beitrag.

Hinterlasse eine Antwort


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*


*