Dem Gegner „ 4 Eier „ ins Nest gelegt

von am 29. März 2016

SpVgg Holzgerlingen – TB Kirchentellinsfurt  4:1

Die Anspannung war groß bei der Begegnung am Donnerstagabend und einem – trotz niedriger Temperaturen – gut besuchten Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten aus Kirchentellinsfurt. Die Vorzeichen waren klar – es musste unbedingt „ein Dreier her“, um den Abstand gegen den um einen Platz zurückliegenden Gegner zu vergrößern. So begann dann auch das Spiel. Zwar schnell und abwechslungsreich, aber auch viele Ballverluste im Mittelfeld. Das galt für beide Mannschaften. Den ersten Warnschuss musste Holzgerlingen bereits in der 11. Minute überstehen. Dafür bot sich den Gastgebern nur 60 Sekunden danach die erste Großchance. Patrick Hoff lief in die Rückgabe des gegnerischen Abwehrspielers, konnte aber leider den Gästekeeper nicht überwinden. Die nächste Möglichkeit bot sich Holzgerlingen in der 28. Minute. Eine scharf gezirkelte Ecke von Julian Rubin segelte durch den Strafraum – wurde aber zweimal verfehlt. Dafür durften die Holzgerlinger nur eine Zeigerumdrehung später jubeln. Patrick Hoff hämmerte den Ball nach vermeintlich bereits geklärter Situation von der Strafraumgrenze unter die Latte des gegnerischen Gehäuses – 1:0.

In der 35. Minute war das Glück dann wieder auf Holzgerlinger Seite, als der Gegner nach einem unnötigen Ballverlust der Gastgeber nur knapp scheiterte. In der 38. Minute dann wieder eine Kopie der 15. Minute – eine Ecke von Rubin verfehlten diesmal 3 Holzgerlinger Angreifer.

Die zweite Spielhälfte begannen die Holzgerlinger mit Moritz Ewald für David Koch. Bereits nach 10 Minuten durften die Holzgerlinger wieder jubeln – einen Querpass am gegnerischen Sechzehner nahm Lukas Ewald direkt aus der Luft und bezwang aus rund 20 Metern den Gästekeeper, der zwar noch dran war, aber den Treffer letztendlich nicht verhindern konnte – 2:0. Wer meinte dass jetzt Ruhe einkehre und das Spiel durch die Gastgeber beherrscht wird, musste sich jedoch eines Besseren belehren lassen. Die Gäste wehrten sich vehement. In der 62. Minute wurde Patrick Orifiamma für Patrick Hoff eingewechselt. In der 65. Minute musste Malte Bonertz in höchste Not in einer „1 zu 1 Situation“ retten. Dies war nicht die einzige Großtat des an diesem Abend sehr gut aufgelegten Torhüters. Aber fünf Minuten später war auch er machtlos. Einen umstrittenen Elfer konnte er zwar noch berühren, aber der Ball war trotzdem zum 2:1 im Kasten. Fünf Zeigerumdrehungen später machte der eingewechselte Patrick Orifiamma alles richtig, er „überlupfte“ den herausstürmenden Gästekeeper, der Pfosten verhinderte aber einen Treffer. In der 78. Minute wurde Shpetim Jaha für Daniel Tremmel eingewechselt und 8 Minuten danach ersetzte Thomas Günkel den abgekämpften Scott Rogers. Aber nach wie vor stand das Spiel auf Messers Schneide. Das sollte sich erst ganz am Ende der Begegnung entspannen. In der 89 Minute traf Spielertrainer André Gonsior zum 3:1 und in der 95. Minute erzielte Patrick Orifiamma den Endstand, der nach einem bereits abgewehrten Schuss nur noch „einnicken“ brauchte. So durften Spieler und Anhang mit einem gut befüllten „Osternest“ den Feiertagen entgegen blicken.

Trainer „Richi“ nach dem Spiel:

Das war der zweite Heinsieg in Folge. Das war das erste Mal, dass wir das in dieser Runde schaffen und war ein hartes Stück Arbeit. Das war fußballerisch sicherlich kein Leckerbissen, wir haben insbesondere in der zweiten Hälfte im hinteren Bereich zu viel zugelassen, weil wir nicht eng und konsequent genug standen. Hundertprozentig kann ich mit der Leistung nicht zufrieden sein, dafür aber mit dem Ergebnis. Wir haben zu Hause 4 Tore gemacht und haben als fünftbeste Abwehr der Liga nur ein Tor zugelassen, in dem Fall nur ein Elfmeter. Darauf können wir aufbauen und jetzt 10 Tage durchschnaufen. Danach sehen wir was in Pfullingen passiert.

Ankündigung:

 Freitag, 1. April 2016:

Team1:          19:30 Uhr                                                    VfL Pfullingen            –      SpVgg Holzgerlingen

Pfullingen auswaerts farbig

Sonntag, 3. April 2016:

Team2:          15:00 Uhr                                                   KSC Böblingen            –      SpVgg Holzgerlingen

KSC Böblingen auswärts

Mittwoch, 6. April 2016:

Team1:          19:30 Uhr                                                     SV Zimmern               –     SpVgg Holzgerlingen

Zimmern auswärts

 

 

Zugewiesen zu: Team 1

Kommentare

Sei der Erste und kommentiere den Beitrag.

Hinterlasse eine Antwort


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*


*