Frauen: Mühevoller Arbeitssieg

von am 22. September 2014

SpVgg Holzgerlingen – VfL Herrenberg 3:2
Zum ersten Heimspiel der Saison empfing das Holzgerlinger Frauenteam den VfL Herrenberg. Auch der VfL hat viele junge Spielerinnen im Kader und man konnte gespannt sein welche junge Truppe sich besser durchsetzen kann.
Holzgerlingen begann sehr konzentriert und drückte mächtig aufs Tempo. Herrenberg stand in der Abwehr gut und so gab es für den Gastgeber nur wenige Chancen. Der VfL fand in der Folgezeit immer besser ins Spiel und in der 20. Minute wurde im Holzgerlinger Mittelfeld nicht energisch genug angegriffen, den Pass in die Tiefe konnte die Herrenberger Stürmerin an der Holzgerlinger Torfrau vorbei zum 0:1 einschieben. Holzgerlingen zeigte sich nur kurz geschockt und drängte auf den Ausgleich. Bereits drei Minuten später gab es einen Freistoß, 20 Meter vor dem Herrenberger Tor und Janine Deffner zirkelte den Ball ins linke obere Toreck. Mit diesem herrlichen Treffer zum 1:1 spielte Holzgerlingen etwas konzentrierter, zählbares kam aber nicht dabei heraus. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, das Spielgeschehen spielte sich im hauptsächlich im Mittelfeld ab und es gab nur wenig Torchancen. Eine davon nutzte Herrenberg zum 1:2. Holzgerlingen konnte den Ball nicht aus der Gefahrenzone befördern und gegen den strammen Schuss aus 18 Metern war Franziska Träuble im Holzgerlinger Tor machtlos. Holzgerlingen musste also wieder einem unnötigen Rückstand hinterherlaufen und zeigte erneut Moral. In der 73. Minute konnte Teresa Böpple nach einem langen Ball alleine aufs Tor zulaufen und nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter nagelte Mariella Lindemann zum verdienten Ausgleich unter die Latte. In der 81. Minute konnte Kim Agresz die Torfrau des VfL so unter Druck setzen, dass diese den Ball nicht mehr aus der Gefahrenzone brachte und Teresa Böpple den Ball zum viel umjubelten 3:2 einschieben konnte. Die letzten Minuten machte Herrenberg mächtig Dampf und die Holzgerlinger Abwehr hatte alle Hände voll zu tun. Doch mit etwas Glück und Geschick brachte Holzgerlingen dieses Ergebnis über die Zeit.
Wenn auch etwas glücklich, noch auch nicht unverdient hat das Frauenteam der SpVgg nun nach zwei spielen sechs Punkte auf dem Konto. Nächsten Sonntag beim schweren Auswärtsspiel in Haiterbach, wird sich das Team aber steigern müssen um auch auswärts etwas Zählbares mitzubringen.
Es spielten: Franziska Träuble, Alina Schmidt, Carola Heusel, Lorena Conforti, Denise Geiger, Regina Schlepple, Teresa Böpple, Mariella Lindemann, Janine Deffner, Madlaina Schilling, Kim Agresz, Andrea Meyer, Carolin Lutz und Nicole Twardon.

Saonntag, 28. September2014:

 

Frauen 10:30 Uhr SGM Haiterbach/Egenhausen – SpVgg Holzgerlingen

 

Haiterbach

Freitag, 3. Oktober 2014:

 

Frauen 11:00 Uhr 1.Pokalrunde SpVgg Holzgerlingen – SV Nufringen

 

pokalNufringen

Zugewiesen zu: Frauen

Kommentare

Sei der Erste und kommentiere den Beitrag.

Hinterlasse eine Antwort


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*


*